Streetsoccer 2017 im Mösli

Auch dieses Jahr veranstalten wir im Rahmen der Strassenliga Kanton Bern eine Strassenfussballwoche mit verschiedenen Turnieren für Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre. In den letzten beiden Jahren wurde die Street-soccer-Anlage auf dem Gelände der Schule Dennigkofen bzw. Bernstrasse aufgestellt, nun sind wir dieses Jahr auf der Schulanlage Mösli zu Gast.

Folgende Turniere finden statt:

Mittwoch, 14.06.17

Purzelbaumturnier ab 14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr. Turnier für Kinder bis 10 Jahre

Freitag, 16.06.17

ab 18:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr – U-16-Turnier im Rahmen der Strassenliga (Jahrgang 2001 & jünger)

Samstag, 17.06.17

ab 14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr – U-14-Turnier (Jahrgang 2003 & jünger) & Turniere für reine Mädchenteams im Rahmen der Strassenliga

ab ca. 18:00 Uhr – ca. 21:00 Uhr. Offenes Turnier im Rahmen des Angebotes „offene Turnhalle 3072“

Sonntag, 18.06.17

ab 14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr – Ü 16-Turnier (Jahrgang 2000 bis max. 21 Jahre) im Rahmen der Strassenliga

Anmeldung vor Ort, jeweils eine halbe Stunde vor Turnierbeginn oder mittels Anmeldeformular, welches ihr hier findet.

Mehr zum Projekt:

Die Strassenliga Kanton Bern ist Teil des Projekts Laureus Streetsoccer und koordiniert die, von den örtlichen Jugendarbeitsstellen durchgeführten Turniertage. Das Projekt ist niederschwellig - jede und jeder kann teilnehmen, die Mannschaften können im Rahmen der Alterskategorien nach Belieben, auch geschlechtergemischt, zusammengestellt werden. Kinder und Jugendliche werden in verschieden Funktionen in die Organisation und Durchführung des Turniers eingebunden und übernehmen in dessen Rahmen verschiedene Aufgaben.

Oberstes Gebot ist der Fairplay-Gedanke: So wird bewusst an diesen appelliert und auf einen Schiedsrichter im herkömmlichen Sinne verzichtet. Zu Beginn jedes Spieles werden zwischen den antretenden Mannschaften die genauen Regeln definiert, zwei jugendliche Spielleiterinnen bzw. Spielleiter begleiten das Spiel und vermitteln bei Uneinigkeiten. Fester Bestandteil ist das Händeschütteln zum Ende des Spieles und das Verteilen der Fair-Play-Punkte. So gewinnt nicht nur jene Mannschaft das Turnier, welche am besten gespielt hat und am meisten Siegpunkte einfahren konnte, sondern auch jene Mannschaft, welche in den Augen der übrigen Teilnehmenden am fairsten gespielt hat. Punkte- und Fairplay-Sieger qualifizieren sich für den Regio-Cup, das weiterführende Turnier der besten und fairsten Mannschaften aus dem Kanton Bern. Dort wiederum qualifizieren sich die besten und fairsten Teams für den Swiss-Cup, welcher im September in Biel ausgetragen wird. Dem Sieger dort winkt eine Reise an ein internationales Turnier im Ausland. Im Jahr 2015 gewann ein Ostermundiger Team, dank des nationalen Fairplay-Sieges, eine Reise an ein Turnier in München.

Während sämtlichen Turniertagen & -zeiten ist das Team der okja vor Ort. Während dieser Zeit wird ein kleines Zelt aufgestellt, worin sich der Spielleitertisch (Spielplan & erste Hilfe-Koffer etc.), sowie ein von Jugendlichen betriebener kleiner Kiosk befinden wird. Bei letzterem können sich die Besucherinnen und Besucher mit Getränken und kleinen Snacks, wie Schokoriegeln oder Hot-Dogs eindecken - Wasser und Früchte werden gratis zur Verfügung gestellt. Während den übrigen Zeiten steht die Anlage der Ostermundiger Bevölkerung, im Rahmen der üblichen Schularealbenützungszeiten und –ordnung, zur freien Verfügung.

Ein Jugendlicher hat im Rahmen der Jugendjobbörse täglich die Aufgabe jeweils abends einen Rundgang um die Anlage zu machen und für Ordnung zu sorgen, sprich herumliegenden Müll aufzuwischen oder vergessenen gegangene Kleidungsstücke einzusammeln. Die Anwohner und Anwohnerinnen werden schriftlich über das Projekt informiert